Parkinson Selbsthilfegruppe Esslingen

ALLE JAHRE WIEDER!

Auch im Jahr 2017 gibt es wieder Reisen für Parkinsonkranke:

QUEEN VICTORIA (Schwesternschiff der Queen Elizabeth)
Westliches Mittelmeer und Adria
01.07.-08.07.2017
1 Woche Kreuzfahrt ab Rom/bis Venedig inklusive FLUG  in der 2-Bett-Balkon-Kabine schon ab p.P. € 1.940,-

oder als

11 Tage Reise inkl. DPV-Vorprogramm ROM
28.06.-08.07.2017
mit 3 Übernachtungen in einem Komfort-Hotel in Rom und
2 vollen Ausflugstagen mit deutschsprechender Reiseleitung
inkl. 2 x Mittag- und 3 x Abendessen
Komplettpreis mit Kreuzfahrt und Flug im Doppelzimmer/ in der 2-Bett-Balkon-Kabine schon ab p.P.  € 2.599,-
O.g. Sonderpreise gültig bei Buchung bis zum 30.11.2016

 

MS HAMBURG
Rund um Großbritannien
21.07.-01.08.2017
12tägige Reise ab Bremerhaven/bis Hamburg
Highlight: Fahrt auf der Themse nach London in der 2-Bett Innenkabine schon ab p.P. € 2.099,-

 

MS ASTOR
Weltkulturerbe Atlantikküste
11.09.-23.09.2017
13tägige Reise ab/bis Bremerhaven in der 2-Bett-Innen-Kabine schon ab p.P. € 2.599,-
EXTRAS: EZ-Kabinen innen ohne Zuschlag!
€ 100,- pp Bordguthaben für Landausflüge

 

Anfrage für alle  Reisen:

DPV-Reiseservice:
Nähere Informationen und Prospekte erhalten Sie
von Frau Bongartz, Tel.: 02153 - 70347,
Mobil: 0151 / 588 155 40
Email: mabong@t-online.de
Die Reisen können Sie bei Frau Bongartz buchen.

 

Rückblick:
Auch in 2014 geht es mit dem DPV wieder auf hohe See und erstmalig auf den Fluss!

Auf Initiative der Deutschen Parkinson Vereinigung fand auch im Sommer 2013 - nunmehr im 4. Jahr - eine Kreuzfahrt für die Mitglieder des DPV und deren Freunde und Angehörige statt. Bei der diesjährigen Kreuzfahrt lag der Schwerpunkt auf Naturerleben und dem Erfahren der Elemente auf See.
Vom 16.06.-03.07.2013 ging es auf der „MS Delphin“ ab und bis Bremerhaven weit in den hohen Norden über die Färöer-Inseln, Island, Spitzbergen, das Nordkap und zurück in südlicher Richtung entlang der norwegischen Küste bis nach Bergen. Diese Reise auf dem familiären und in jeder Beziehung serviceorientiert geführten Schiff mit deutschsprachigem Personal war ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Nicht nur wegen der Erkundung der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt in diesen beeindruckenden Landschaften, sondern auch wegen des intensiven Austausches innerhalb der Reisegruppe. Hierbei beleuchteten die Betroffenen und deren Angehörige gleichermaßen die vielschichtigen Auswirkungen der Erkrankung auf Familie und persönliches Umfeld.

Die 18-tägige Kreuzfahrt diente somit als Plattform für ausgiebigen Erfahrungsaustausch und wurde auch als „Reise in das Verstehen“ der Krankheit bezeichnet. Die Crew an Bord trug in hohem Masse zum Wohlfühlfaktor bei, indem sie wirklich alles tat, um jeder Herausforderung gerecht zu werden: Rollstuhl und Rollator und manchmal auch der Passagier wurden da, wo die Bewegung versagte, von starken Armen an Land gebracht. Passierte im Restaurant oder der Kabine mal ein kleines „Malheur“, war sofort ein diskreter, freundlicher Geist zur Stelle. Man war an Bord vollends auf die DPV-Gruppe eingestellt und mit Unterstützung der Reisebetreuerin Margarete Bongartz, die den DPV-Reiseservice leitet, wurde diese Hochsee- Kreuzfahrt zur Mitternachtssonne für jeden Teilnehmer zum einem großartigen Erlebnis.

Auch 2014 werden wieder DPV Sonderreisen angeboten:
Margarete Bongartz hat in Zusammenarbeit mit dem Kreuzfahrten-Veranstalter Thomas Cook für den DPV vom

03. - 09.08.2014
das Flusskreuzfahrtschiff MS Alegria gebucht, welches mit vielfältigen barrierefreien Einrichtungen, Aufzügen auf jedes Deck, einer speziell  für Rollstühle und Rollatoren ausgerüsteten Gangway, breiten Gängen, rollstuhlgerechten Kabinen, Treppenliften und vielen weiteren  Annehmlichkeiten mehr als andere Flussschiffe alle Voraussetzungen für nicht mobile Reisende bietet.
Ab / bis Rotterdam führt uns diese Reise auf der Maas durch die 
alten, geschichtsträchtigen Städte Hollands
mit ihren wunderschönen Stadtbildern und verträumten Landschaften. Ein 2-tägiger Aufenthalt in Rotterdam mit einem Tagesausflug nach Amsterdam bietet Gelegenheit zur Erkundung von Europas größtem Seehafen und dem weltbekannten, wunderbar restaurierten Rijksmuseum mit Werken großer niederländischer Maler.    

21.08. - 02.09.2014
Auf der bewährten MS Delphin geht es vom 21.08.-02.09.2014 ab und bis Bremerhaven an Britanniens Küsten entlang von Edinburghs Castle zum Military Tatoo, dem größten Musikfestival Schottlands in die weite grüne Landschaft der Orkneys und des Schottischen Hochlandes, zu märchenhaften Castles und stillen Lochs, bestem Whisky und spannender Steinzeit. Weiter nach Irland, zur fantastischen Küstenlandschaft von Giant‘s Causeway und zu den verschwenderischen Powerscout Gardens bei Dublin. Guinness, Gastfreundschaft und Geschichte genießen. Grünes Land und schroffe Steilküsten in Wales, dann nach Devon, wo Sie die Englische Riviera und vollendete Kathedralgotik erwartet.

Ausführliche Reisebeschreibungen, Preise und Anmeldeformulare erhalten Sie beim DPV-Reiseservice.

Anfrage für alle  Reisen:

DPV-Reiseservice:
Nähere Informationen und Prospekte erhalten Sie
von Frau Bongartz, Tel.: 02153 - 70347,
Mobil: 0151 / 588 155 40
Email: mabong@t-online.de
Die Reisen können Sie bei Frau Bongartz buchen.

Frau Bongartz begleitet alle Reisen und betreut die Teilnehmer, siehe nachfolgenden Reisebericht.

 

Reisebericht September 2010:

Die erste Reise der dPV zu den „Metropolen der Ostsee“ im September 2010 war ein voller Erfolg. Bitte entnehmen Sie die Reaktionen der Teilnehmer dem nachfolgenden Reisebericht.
 

„Die DPV Gruppe war eine Bereicherung für das ganze Schiff“
Eindrücke der DPV- Kreuzfahrt mit MS Delphin zu den Metropolen der Ostsee
vom 03. - 12.09.2010

Ausganspunkt unserer Reise war der Norwegenkai in Kiel. Die Einschiffung auf die MS Delphin klappte dank des mehr als freundlichen Schiffspersonals reibungslos. Schnell wurden wir in unsere Kabinen geleitet. Alles da am richtigen Ort, zwar nicht groß, aber gemütlich. An eine Innenkabine ohne Tageslicht hatten wir uns nach der 1. Nacht gewöhnt. Beim Auslaufen trafen sich alle an Deck: die DPV Gruppe umfasste insgesamt 18 Personen, darunter waren 3 allein reisende Parkinsonpatienten! Die anderen wurden von ihren Partnern begleitet und alle hatten ein besonderes Anliegen und eine Erwartungshaltung mitgebracht. Ob sie wohl erfüllt würden? Schnell war klar: die Teilnehmer unserer Gruppe waren ausnahmslos sympathisch und wir haben uns toll verstanden. Bereits am ersten Abend wurden Freundschaften geschlossen. Margarete hatte uns in dem großen, schön eingerichteten Restaurant Pazifik 3 besonders gut gelegene Tische reserviert: wir saßen direkt an den Panoramafenstern und doch nahe am Eingang, brauchten nicht durch den ganzen Saal zu „wandern“ und hatten wohl die nettesten Servierkräfte des ganzen Schiffes für uns. Sie waren hoch motiviert und stets bemüht, uns zu helfen. Was prima war: wir wurden die ganze Zeit von Natalija, Slavo und Ivgenio bedient, wie viele Mitarbeiter sind auch sie aus Kasachstan. Überhaupt wurden wir während der ganzen Reise aufmerksam und hilfsbereit betreut: ob es die freundlichen „Zimmermädchen“ oder die immer gut gelaunten Mitarbeiter aus dem Bordreisebüro, die Lektoren mit ausführlichen, bestens vorgetragenen Vorträgen oder das zuvorkommende Servicepersonal waren: wir alle fühlten uns nach kurzer Zeit pudelwohl an Bord. Die anderen Mitreisenden gewöhnten sich schnell an den Anblick von Rollatoren und Gehstöcken, an manchen „Zappelphillip“  und „Steckenbleiber“ und „unsere“ Margarete klärte bei Nachfragen ganz selbstverständlich auf und erläuterte den anderen, wer wir waren. Das brachte uns Respekt entgegen.

Bei den mit Sorgfalt zusammengestellten Ausflugszielen, die am Abend vorher erläutert wurden,  saßen wir immer zusammen in einem Bus und fühlten uns bestens vorbereitet. Die örtlichen Reiseleiter und Busfahrer nahmen Rücksicht auf unsere besondere Situation und passten sich unserem Tempo an. So erlebten wir unter anderen beindruckenden Highlights die prachtvoll restaurierte Altstadt von Danzig im Regen, das Sängerfeld von Tallin im Sonnenschein, den Katharinenpalast mit dem weltberühmten Bernsteinzimmer in St. Petersburg, die Buddy Bären auf dem Senatsplatz in Helsinki, das Stockholmer Schloss, in dem vor wenigen Wochen Victorias Traumhochzeit stattfand.

Es war eine wunderschöne, erlebnisreiche Reise, die uns – besonders durch den intensiven Gesprächsaustausch untereinander - auch ein Stück weit zu uns selber gebracht hat und die wir ohne die Initiative des DPV ganz sicherlich nicht angetreten hätten. Wichtig dabei war vor allen Dingen die Betreuung durch Margarete Bongartz, die immer da war und alle Wege für uns ebnete.

Um es mit den Worten von Mitreisenden auszudrücken: „Ich wäre nicht mitgefahren, wenn diese Reise nicht über den DPV angeboten worden wäre“ (Ursula Schneider) / „Die Gemeinschaft war sehr, sehr wichtig“ (Inge Kaschuba) / „Die Befürchtung, nicht toleriert zu werden, erfüllte sich von Anfang nicht“ (Hiltrud Müller) / „Wir haben auf diese Weise unsere Krankheit in die Gesellschaft getragen“ (Ursula Thoma) / „Was viel wertvoller war als der Reisepreis waren die nicht materiellen Werte, die wir auf dieser Reise erfahren haben“ (Marlene Krey) / „Die Gruppe fängt einen zum Nulltarif auf“ (Wolfram Boschke) /  „Für die Angehörigen war es eine große Beruhigung, die Fürsorge auch einmal an die anderen abgeben zu können und durch wertvolle Gespräche konkrete Hilfe für den Alltag zu bekommen“ (Frauke Gillen) / „Ich habe eines bei der Fahrt gelernt: mich auch auf Reisen in der Gruppe alleine zurecht zu finden“ (Heinz Schmedes) /

Und das war die Reaktion der Crew der MS Delphin: „Die DPV Gruppe war eine Bereicherung für das ganze Schiff“ (Gaby Eidam – Lektorin der MS Delphin)

Beratung & Buchung:

Margarete Bongartz, Falltorfeld 28, 41334 Nettetal,
Tel.: 02153 / 70347,
mabong@t-online.de

 

Andere Reisen:
Im Internet finden Sie wenig Reisen für Parkinsonkranke.
Z.B. 
www.parkinsonreisen.info  ans Schwarze Meer in
Jordanien. Diese Reise habe ich 2016 nicht mehr gefunden.

Hinweise, was Parkinsonkranke vor der Reise bedenken sollten, finden sich z.B. hier:
http://www.leben-mit-parkinson.de/alltag/thema-des-monats/reisen/